Gratis Versand für Bestellungen ab CHF 99.-

Gratis Verfolgungsnr. aller Lieferungen

Schnelle Lieferung für CHF 4.95

30 Tagen Rückgaberecht

75’000 zufriedene schweizer Kunden

Grosse Auswahl an eigenen Produkte

Blog

E-Zigaretten im ÖV verboten

  •    07 / 30 / 2014

Seit ca. dem 15 Dezemeber ist das Dampfen von E-Zigaretten im öffentlichen Verkehr nun verboten. Der Verband des öffentlichen Verkehrs hat diese entsprechende Verordnung ausgearbeitet und nun aktiv in Kraft treten lassen. 

Zum Ärgernis von vielen, denn die E-Zigarette kann eigentlich niemanden stören. Sie stinkt nicht wie die Tabakzigarette und der Rauch ist auch ungefährlich. Ein Sprecher meinte jedoch, das die E-Zigaretten den normalen zu sehr ähneln und somit einen Konflikt hervorrufen. Zudem sollte es nicht aufgabe des Personals werden E-Zigaretten von richtigen zu unterscheiden.

 

Wer sich jedoch diesem neuem Gesetz wiedersetzt darf mit einer Busse von 25 Franken rechnen. Nicht gerade wenig. Dabei ist Schweiz eines der Länder in dem die E-Zigarette als eines der besten Alternativen unter den Rauchstopprodukten gekürt wird. Viele Schweizer haben diese Alternative für sich entdeckt und sind zu Dampfern geworden. Eine durchaus billigere Alternative und zudem noch viel gesünder. Die Filter mit Nikotin können jedoch nicht in der Schweiz gekauft werden, dürfen aber für den Eigenbedarf importiert werden. Da will sich die Regierung nicht reinreden lassen und alles genau so lassen. Zum Glück ist Onlineshopping heutzutage normal und somit ist dies kein Hindernis mehr. 


Das nun nicht mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln gedampft werden kann ist ein herber Schlag für alle Dampfer die eigentlich auf dem richtigem Wege sind. Man sollte sich an den Italienern ein Beispiel nehmen, denn die haben das dampfen nur an den Schulen verbannt, was im Grunde ja auch die perfekte Lösung ist.